Abortiva (Singular Abortivum) ist die medizinische Bezeichnung für Abtreibungsmittel, die zu einer Fehlgeburt  führen sollen. Dazu sind verschiedene Mittel im Gebrauch. Toxische Abortiva erzielen ihre abtreibende Wirkung durch die gezielte Schädigung der Frucht oder lösen vorzeitig die Wehen aus. Hier kommt beispielsweise Chinin zum Einsatz. Zu therapeutischen Zwecken (bei einer medizinischen Indikation für eine erforderliche Abtreibung oder zur Geburtsauslösung bei hochschwangeren Frauen) sind hormonelle Präparate und Substanzen im Einsatz (z.B.: Prostaglandine). Als Abortivum i.w.S. kann man auch die erst seit kurzem auf dem Markt befindliche "Pille danach" bezeichnen.