Die Geburt ist eines Geschenkes würdigWer nach einer Geburt die frischgebackenen Eltern und ihr Baby besucht, bringt in der Regel ein kleines Geschenk mit. Die Auswahl des Präsents bereitet dabei nicht wenigen Besuchern Probleme, weshalb wir ein paar Tipps dazu gesammelt haben, welche Geschenke wirklich sinnvoll sind.

Wünsche der Eltern herausfinden

Fakt ist: Wenn das Baby das Licht der Welt erblickt, haben die Eltern in der Regel bereits eine komplette Grundausstattung angeschafft. Dinge wie Babykleidung oder aber Schnuller werden sie daher kaum benötigen, zumal sie auch erfahrungsgemäß bei vielen anderen Besuchern hoch im Kurs stehen. Es ist jedoch gut möglich, dass die Eltern noch unerfüllte Wünsche haben, die nicht zur klassischen Erstausstattung zählen. Sofern Sie der Familie nicht sehr nahe stehen, werden Sie die Wünsche wahrscheinlich kaum erraten können.

Herausfinden können Sie diese aber dennoch, indem Sie zum Beispiel die Großeltern des Neuankömmlings oder gute Freunde von Mama und Papa befragen. Alternativ können Sie auch einfach das Paar selbst nach seinen Wünschen fragen – man wird Ihnen sicherlich bereitwillig Auskunft geben und vielleicht insgeheim sogar froh sein, dass nicht der 20. Babystrampler in die Sammlung wandert.

Diese Geschenke gehen immer

Haben Sie keine Gelegenheit, nachzufragen, so liegen Sie mit Babyzubehör richtig, von welchem die Eltern eigentlich nie genug haben können. Immer gut gebrauchen können sie Windeln, die Sie in Form einer Windeltorte sogar kreativ verpackt überreichen können. Gleiches gilt für Spucktücher oder Lätzchen (z. B. unter http://www.limango-outlet.de/ erhältlich), die bei den meisten Babys mehrmals pro Tag gewechselt werden müssen. Eltern, die nicht täglich waschen können oder wollen, benötigen von ihnen mindestens 15 Stück.

Zu den Geschenken, die immer gut ankommen, gehören auch alle selbst gemachten Dinge. Sollten Sie zum Beispiel gut nähen oder stricken können, so ist sogar Babykleidung wieder ein gern gesehenes Geschenk. Achten Sie bei Ihren Handarbeiten lediglich darauf, dass Sie nicht die kleinsten Größen (also 50 und 56) anfertigen. Mit Ihrem Talent können Sie jedoch sicherlich auch anderes nützliches Zubehör wie einen Babyschlafsack zaubern. Aktive Mütter, die mit ihrem Baby oft unterwegs sind, freuen sich außerdem über einen liebevoll gefertigten Stillschal.