Das Rauchen von Zigaretten und anderen nikotinhaltigen Substanzen sollte die werdende Mutter vollständig einstellen ihrem heranwachsenden Kind zuliebe. Da die Giftstoffe, die im Tabakrauch enthalten sind, ohne Probleme die Plazentaschranke durchdringen, ist eine Schädigung des Fötus oder Babys nicht auszuschließen. So kann Rauchen während der Schwangerschaft das Risiko einer Frühgeburt erhöhen oder das Risiko des Kindes später einmal Diabetiker zu werden. Auch der Gesundheit der Mutter schadet natürlich das Rauchen. Daher ist die Schwangerschaft für eine rauchende Frau eine gute Gelegenheit die Nikotinsucht zu überwinden.