Die Schwangerschaftsgymnastik dient der körperlichen und seelischen Fitness, damit die junge Frau in den letzten Wochen vor der Niederkunft durch aktive Stärkung der Muskulatur und Gewebe die Auswirkungen der Schwangerschaft – wie z.B. Belastung des Beckens mit oft einher gehender Harninkontinenz – abmildern kann. So gehören z.B. die Beckenbodengymnastik (Aufbau und Stärkung der Beckenbodenmuskulatur gegen Harninkontinenz und Gebärmuttersenkung) und Wassergymnastik zu Übungen der Schwangerschaftsgymnastik. Die Schwangerschaftsgymnastik wird zumeist im Rahmen von Geburtsvorbereitungskursen angeboten.