Die Windpocken (auch Schafpocken oder Schafblattern genannt) werden als Kinderkrankheit bezeichnet. Es handelt sich um eine Virusinfektion, die durch Schmier- oder Tröpfcheninfektion übertragen wird. Der Verlauf ist meist leicht fieberhaft und geht mit Hautausschlag beim Kind einher. Danach ist man für den Rest Lebens immun. In seltenen Fällen kann es bei bakteriellen Sekundärinfektionen zu Komplikationen kommen. So z.B. die Windpockenmeningoenzephalitis. Besonders in der Schwangerschaft kann dies auch Folgen für den Fötus haben. Ärztliche Konsultation ist notwendig. In der Regel heilen die Windpocken jedoch ohne bleibende Vernarbung oder andere Schäden ab.