Jeder Mensch besitzt 46 Chromosomen. Je 2*22 normale jeweils identische Chromosomen (sogenannte Autosomen) und die zwei Geschlechtschromosomen, also hat jeder Menschen einen doppelten Chromosomensatz. Das X-Chromosom ist das weibliche Geschlechtschromosom, das beim weiblichen Geschlecht in doppelter Ausführung vorliegt und beim männlichen Geschlecht in einfacher. Jeder Mensch hat also mindestens ein X-Chromosom. Beim männlichen Geschlecht existiert statt des zweiten X-Chromosoms das Y-Chromosom als geschlechtsbestimmendes Chromosom. Beim Menschen hat der Mann die Kombination XY und bei der Frau XX. Da in den Spermien und Eizellen jeweils nur der einfache Chromosomensatz vorhanden ist, der dann durch die Verschmelzung der beiden Geschlechtszellen wieder doppelt wird, bestimmt also nur das Spermium, das Geschlecht des Kindes.